Bong Reinigung – so geht’s!

Es ist unvermeidlich, früher oder später wird es Zeit werden deine Bong zu reinigen. Doch das ist auch absolut okay, denn es profitieren alle davon – deine Bong und du. Eine saubere Bong sieht schließlich nicht nur nice aus, sondern lässt dich auch wieder besser deine Kräuter schmecken und spüren und verhindert mögliche Lungeninfekte etc.

Wie oft sollte man seine Bong reinigen?

Diesbezüglich kommt es ganz darauf an wie dein Konsummuster aussieht und wie sauber du rauchen willst. Schließlich gibt es Menschen, die sehr penibel sind und dann gibt es auch eher die „abgehärteten“ Typen von Menschen, welche schon einmal ein dreckiges Chillum wegstecken. Prinzipiell würden wir dir aber raten das Bongwasser täglich zu wechseln und dabei deine Bong einmal gründlich durchzuspülen. Die tatsächliche Reinigung, halten wir es einmal realistisch, sollte dann einmal in der Woche stattfinden. Du wirst sehen, wenn du deine Bong regelmäßig reinigst, wird die wöchentliche Reinigung nicht viel Zeit in Anspruch nehmen und du musst nicht stets mit harten Mitteln attackieren.

Welche Mittel / Bongreiniger kann man verwenden?

Es gibt spezielle Reinigungsprodukte wie den Schmand Weg, welche alleinig dafür gemacht wurden Bongs und Pfeifen gründlichst zu reinigen, damit sie glänzen und funkeln. Aber folgend wollen wir dir Produkte und Produktkombinationen vorstellen, welche normalerweise als Haushaltsartikel etc. gelten und du dir trotzdem für deine Bong Reinigung zu Nutze machen kannst. Diese Haushaltsmittel erzielen genauso ein schönes Endresultat, lediglich die Dauer der Reinigung und die Wiederholungsvorgänge können im Vergleich mit den Spezialprodukten variieren.

Spülmaschinen-Tabs: Diese Methode ist sowohl einfach und günstig als auch effektiv. Du kannst jede Art/Marke von Spülmaschinen-Tabs verwenden. Du stellst die Bong am besten in die Spüle und legst ein Tab in die Bong hinein. Anschließend füllst du die Bong mit heißem/kochendem Wasser auf. Nach einer halben Stunde Wartezeit sollte deine Bong wie neu aussehen. Sollten noch Rückstände zurückgeblieben sein, einfach den Vorgang wiederholen oder mit einer Bürste nachhelfen. Nicht geeignet für Acrylbongs.

Isopropylalkohol und Epsom Salz: Diese Methode zählt zu den gründlichsten die es gibt. Du benötigst eine Flasche 99-prozentigen Isopropylalkohol und eine Schachtel Epsom Salz. Folgend solltest du ein Gemisch aus Alkohol, Salz und Wasser gut in der Bong verrühren / die Bong gut durchschütteln. Gegebenenfalls musst du den Vorgang einige Male wiederholen, je nach Grad der Verschmutzung. Das Salz wirkt wie ein Scheuermittel und der Alkohol als Lösungsmittel. Die benötigten Zutaten für diesen Cocktail findest du z.B. in Apotheken, auf Amazon und Co. Nur für Glasbongs geeignet.

Mundwasser: Die Bong mit Mundwasser befüllen, eine Weile einwirken lassen und danach durchschütteln. Besonders gut geeignet für Acrylbongs.

Purer Isopropylalkohol: Lass deine verdreckte Bong oder Pfeife 24 Stunden im Alkohol ziehen und spüle sie danach gründlich aus. Ein Durchgang reicht meist aus. Nur für Glasbongs geeignet.

Gebissreiniger: Du brauchst lediglich die Tablette in die Bong legen, sie mit Wasser aufgießen und einwirken lassen. Eine simple und günstige Variante, um deine Bong zu reinigen. Außerdem ist sie für jede Art von Bongreinigung geeignet.

Warmes Wasser und Bürste: Das Wasser in die Bong füllen und eine Weile einwirken lassen damit die Verunreinigungen aufgeweicht werden. Danach gründlich die Bong und das Chillum mit einer Bürste durchbürsten. Diese Methode ist sehr schonend, bei genauer Anwendung effektiv und ebenfalls für Acrylbongs geeignet.

Wie reinigt man nun am besten seine Bong?

Zuerst einmal sei gleich einmal erwähnt, dass nicht jede Reinigungsmethode und jedes Reinigungsmittel für jede Art / jedes Material von Bong geeignet ist. Manche Reinigungsmittel können sehr scharf und aggressiv sein und z.B das Material von Acrylbongs beschädigen. Glasbongs hingegen haben eine gute Verträglichkeit mit allen möglichen Reinigungsmitteln. Weiters verformt kochendes Wasser Acrylbongs und auch bei Glasbongs kann das Glas beschädigt werden, wenn das Glas minderer Qualität ist oder bereits kleine Einrisse vorherrschen. Deswegen sollte man die Temperatur eventuell ein wenig niedriger ansetzen. Bei Glas sollte man ebenfalls beim Schütteln und der Reinigung mit der Bürste aufpassen, denn auch wenn es bereits stabile Glasbongs gibt, ist es schlussendlich immer noch Glas. Zu guter Letzt sei noch gesagt, dass du die Reinigung immer an einem sicheren Ort wie z.B. der Spüle etc. durchführen solltest. Schließlich willst du lediglich deine Bong reinigen und nicht noch zusätzlich einen ganzen Raum.

1. Spüle deine Bong ordentlich mit Wasser aus. Dadurch entfernst du die oberflächlichen Rückstände.

2. Je nachdem welche oben genannte Methode du nun anwendest, gestaltet sich somit die weitere Abfolge. Generell kann man jedoch sagen, dass du alle Löcher mit Stoff und Klebeband, Kork oder speziellen Blindstopfen, hier in unserem Shop erhältlich, verschließen musst. Befülle die Bong nun mit dem Gemisch deiner Wahl.

3. Schwenke/Schüttle die Bong gründlich damit möglichst alle Rückstände entfernt werden. Dieser Vorgang kann bei extremer Verschmutzung mehrmals wiederholt werden.

4. Es können einige schwer erreichbare Stellen noch ein wenig verschmutzt sein. Dann benötigst du Bongbürsten / Pfeifenbürsten, hier in unserem Shop erhältlich, um auch diese Stellen reinigen zu können. Am besten funktioniert dies mit ein wenig Alkohol und Bürsten verschiedener Größe, da auch z.B. das Chillum glänzen soll.

5. Letzter Punkt aber ganz wichtig! Spüle die Bong nach der Reinigung gut mit Wasser aus. Lieber einmal öfters als einmal zu wenig, denn die Rückstände der Reinigungsmittel können es in sich haben und deine Gesundheit gefährden.

Bong länger sauber halten – vorbeugend starke Verschmutzungen vermeiden

Du kannst dir mit diesen einfachen Tricks die regelmäßige aufwändige Grundreinigung ersparen / leichter machen. Wie bereits oben erwähnt solltest du deine Bong nach jedem Einsatz ausleeren und ordentlich ausspülen. Dadurch entstehen langsamer Ablagerungen. Bei hartnäckigen Wasserflecken kannst du deine Bong mit Essig oder heißem Wasser und Zitronensaft für ein paar Minuten schwenken. Nach dem Schwenken kannst du das Gemisch noch für ein paar weitere Minuten einweichen lassen. Zum Schluss spülst du deine Bong mit heißem Wasser aus und lässt sie bei Luft trocknen. Eine weitere Möglichkeit wäre, einige Tropfen Zitronensaft während des Gebrauchs in das Bongwasser zu geben. Grund dafür ist, dass Zitronensaft Ansammlungen verhindert und dafür sorgt, dass das Wasser nicht zu riechen beginnt. Übertreibe es jedoch nicht mit dem Zitronensaft, ansonsten verfälscht dieser den Geschmack und das Aroma deiner Kräuter.

Unser letzter vorbeugender Tipp ist ein kleiner Schuss Öl im Bongwasser. Es ist vollkommen egal welche Sorte von Öl du verwendest, Oliven, Sonnenblumen etc. Jedes Öl erfüllt den Zweck, denn Öl bindet einen Teil der verursachten Verunreinigungen, welche sich dadurch schlechter an der Innenwand festsetzen können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.