Bong rauchen richtig gemacht

Was benötigst du zum Bong Rauchen?

Um mit dem Bong Rauchen beginnen zu können, brauchst du zuerst einmal zwei gesunde Lungenflügel. Denn wenn du gerade eine Bronchitis oder sonstiges ausbrütest oder deine Lunge andere Einschränkungen jeglicher Art aufweist, solltest du von sämtlichen Rauchaktivitäten Abstand nehmen. Bist du dann wieder gesund und fit kann’s mit dem Bong Rauchen losgehen. Generell hast du die Auswahl zwischen Bong mit Percolator oder ohne Percolator.

Der größte Unterschied zwischen den beiden Bong Varianten besteht darin, dass sich das Raucherlebnis mit einem Percolator wesentlich angenehmer gestaltet, da mehr Rauch gefiltert wird. Jedoch erweist es sich als ein bisschen schwerer den Rauch durch die Bong zu ziehen. Bei Bongs ohne Percolator fällt einem das Anziehen des Rauches wesentlich leichter. Allerdings wird dieser nicht so gut gefiltert was schon einmal zu einem ordentlichen Brennen im Hals und Lunge führen kann. Natürlich hast du auch die Möglichkeit deine Bong mit Zubehör upzugraden.

Dafür gibt es einerseits Aktivkohlefilter Adapter, die in das Chillum gesteckt werden. In diese Adapter kannst du entweder Aktivkohlefilter anbringen oder sie mit loser Aktivkohle befüllen. Des Weiteren gibt es noch den Bong Vorkühler. Seine Aufgabe? Ganz einfach gesagt ist er ein externer Percolator den du ebenfalls in das Chillum stecken kannst, um den Rauch zusätzlich zu filtern. Ein weiterer Vorteil vom Bong Vorkühler ist, dass die Bong an sich sauber bleibt wohingegen der Ruß im separaten und leicht zu säubernden Percolator hängen bleibt. In unserem Blogartikel „3 gute Gründe einen Vorkühler für deine Bong zu besorgen“ kannst du mehr über Bong Vorkühler erfahren.

Bong rauchen richtig gemacht

Die beste Wasserpfeife bringt dir natürlich rein Garnichts, wenn du nicht auch die dazu richtige Technik beherrschst. Prinzipiell ist es keine Kunst aus der Bong zu rauchen, jedoch übertreiben es gerade Anfänger oft mit der Menge an Kräuter im Bongkopf. Wenn du gerade erst beginnst, ist es wichtig den Bongkopf nicht zu sehr anzufüllen, sondern nur kleine Mengen zu verwenden.

Dann zündest du mit deinem Anzünder z.B. nur die Hälfte der gefüllten Menge an. Durch den Zug am Mundstück deiner Bong wird die Flamme in den Bongkopf hineingezogen und das Kraut beginnt zu verbrennen. Hier ist es wichtig, dass du nicht mit voller Kraft anziehst, sondern mit gleichmäßigem und nicht zu starkem Zug.

Wenn sich deine Wasserpfeife bis zum Mundstück mit Rauch gefüllt hat, kannst du entweder den Finger vom Kickloch nehmen oder den Bongkopf anheben. Dadurch wird der Zug erleichtert und der Rauch kann schlussendlich inhaliert werden. Solltest du eine Bong mit Eiszapfen besitzen, kannst du diese mit Eiswürfel befüllen. Der Nutzen davon ist, dass das Raucherlebnis dadurch angenehmer gestaltet wird, weil der Rauch zusätzlich gekühlt wird und sich somit weicher anfühlt.

Da du nun weißt wie man eine Bong richtig raucht, benötigst du nur noch eine wichtige Sache – eine Bong! Was für ein Glück, dass wir in unserem Bong Shop eine große Auswahl an den feinsten Bongs für dich bereitgestellt haben. Aber wer wären wir, wenn wir nicht auch noch jegliches Zubehör rund um Bongs für dich hätten wie z.B. Bongköpfe, Bong Vorkühler, Aktivkohle Adapter, Anzünder und Co. Also ganz egal wie simpel oder crazy du gehen möchtest, eines können wir dir versprechen, bei uns kannst du dich rauchtechnisch ausleben. In diesem Sinne, nimm dir Zeit, schau dich um und stay lit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

preloader